Clanhintergrund

Über den Ork

Herkunft und Verbreitung

Heimat und Ursprungsgebiet der Orks sind die kargen Steppen und Gebirge des Reichs des schwarzen Khan, wo bis heute insgesamt ca. 25.000 Orks leben. Als Angehörige anderer Stämme oder als Räuber und Söldner findet sich der Ork als solcher aber in fast allen Ländern und Reichen der Mittellande. Die ersten Zeugnisse orkischer Kultur in diesem Gebiet stammen aus der zwergischen Geschichtsschreibung von vor ca. 3000 Jahren. Darin wird ein Heerzug unter Führung eines Dämons erwähnt.

Körperbau und Aussehen

Orks sind gewöhnlich in ihrer Größe mit Menschen vergleichbar, aber sie sind massiger gebaut, da ihre Knochen eine härtere Struktur besitzen. Sie sind üblicherweise sehr stark oder überhaupt nicht behaart. Ihre kräftigen Arme sind oft länger als die eines Menschen und die Finger sind weniger geschickt aufgrund ihrer zähen Haut. Ihr Gesicht ist zumeist eher flach und wirkt grob und platt. Die meist tiefliegenden Augen sind zumeist von roter, grauer, brauner oder schwarzer Farbe, seltener auch gelb oder blau. Die Ohren laufen in leichten Spitzen aus und stehen oft von Kopf ab. Sie besitzen ein beeindruckendes Gebiss mit vorstehendem Unterkiefer und stark vergrößerten unteren Eckzähnen. Orks erreichen mit ca. 10 Jahren die Geschlechtsreife, sind ganzjährig fruchtbar und werden im Durchschnitt 30 bis 40 Jahre alt. Die Schwangerschaft dauert sieben bis acht Monate, wobei meist nur ein Kind geboren wird. Bei Zwillingsgeburten ist meist eines der Kinder deutlich stärker entwickelt als sein Geschwister. Im Alter färben sich die Haare stets grau bis silbern. Besonderheit: Wie bei den Menschen, Elfen und wohl auch Zwergen gibt es bei den Orks unterschiedliche Rassen. Die sich aber bis auf die Haar- und Hautfarbe fast nicht voneinander unterscheiden. Eine Ausnahme hiervon könnten die sogenannten Schwarzorks sein, die aber eher keine eigene Rasse, sondern vielmehr eine gezüchtete Art zu sein scheinen.